Medien

Alle hier vorgestellten Bücher können auch ausgeliehen werden.

Die Bücher können in der Region Basel abgeholt oder verschickt werden.Das Porto geht zu Euren Lasten.

Neue Tipps und Literaturhinweise, sowie Anfragen zur Ausleihe nehme wir gerne entgegen unter webmaster@engelskinder.ch entgegen!

Hier könnt ihr Sendungen zum Thema ansehen und ausleihen!

Viel Spass beim stöbern!

 

Die kleinen Sterne leuchten immer- Briefe einer Sternenkindmutter

Maya findet Liebe und Geborgenheit in den zahlreichen Briefen, die sie an ihre verstorbene Mutter schreibt. Auch als Maya und ihr Mann Torben vor der schwersten Entscheidung überhaupt stehen – nämlich, ihre nicht lebensfähige, ungeborene Tochter abzutreiben oder der Natur freien Lauf zu lassen –, hilft Maya die schriftliche Nähe zu ihrer Mutter sehr.

Vielen Dank an die Autorin Tanja Wenz dass wir ihr Buch in unsere Mediathek aufnehmen durften! www.tanjawenz.de

Abschied von Selina

Ein Foto-Gedicht-Band von Miranda Rathmann.

Mehr Info`s hier:

https://www.facebook.com/Abschied.von.Selina?fref=ts

Gestern war ich noch schwanger

Ein Bilderbuch für Frauen, die ihr Kind in der Schwangerschaft verloren haben

Meine Folgeschwangerschaft

Begleitbuch für Schwangere, ihre Partner und Fachpersonen nach Fehlgeburt, stiller Geburt oder Neugeborenentod

Lilly ist ein Sternenkind

Lilly, die kleine Schwester von Elias und Malin, soll bald geboren werden. Alle erwarten sie sehnsüchtig. Doch dann kommt es ganz anders - Lilly stirbt völlig unerwartet....

Kindersachbuch zum Thema verwaiste Geschwister, aus der Reihe "Ich weiss jetzt wie"

Fest im Herzen lebt ihr weiter

Wie wir drei Kinder verloren und den Kampf um ihre Würde gewannen. Ein Ratgeber für Eltern von Sternenkindern

Das Land der Sternenkinder

Gedichte für trauernde Eltern, von Ralf Korrek

Schmetterlingstango - Leben mit einem totgeborenen Kind

Das ruhige, friedliche Gesicht, kein Schreien, kein Strampeln - Georg Magirius`Tochter kam nach neun Monaten tot zur Welt. In seinen Erinnerungen an die Schwangerschaft, die Vorfreude und die Geburt such Magirius die Nähe seiner Tochter. Fantasievoll spinnt er seine Erinnerungen fort und findet mutige, kreative und überraschende Einsichten und Wege, mit seinem Verlust  umzugehen.

Die vergessene Trauer der Väter

20 Väter erzählen in diesem Buch in persönlichen Texten von ihren verstorbenen Kindern, ihren Gefühlen und Gedanken, die sie in Erfahrungsberichten, Gedichten und Briefen niedergeschrieben haben....

Flieg kleiner Schmetterling

Gedanken zur Trauer um ein Kind

Gute Hoffnung-Jähes Ende

Fehlgeburt, Totgeburt und Verluste in der frühen Lebenszeit. Begleitung und neue Hoffnung für Eltern.

Eigentlich unsere Kinder

Wie Mütter und Väter den frühen Verlust ihres Kindes erleben.

www.maximilianprojekt.de

Wege unter`m Regenbogen

Eltern stillgeborener Kinder berichten - Daten der Umfrage 2003

Leise wie ein Schmetterling- Abschied vom fehlgeborenen Kind

Jede zweite oder dritte Frau erlebt einmal in ihrem Leben eine Fehlgeburt, manche sogar öfter. Lange Zeit galt: Je weniger sich die Eltern mit dem Verlust des Kindes beschäftigen, desto besser verkraften sie es. Ein fataler Irrtum .......

Ute Horn hat selber fünf Fehlgeburten durchlebt und erzählt auf einfühlsame Weise und sehr lebensnah mit vielen Erlebnisberichten, warum Trauerarbeit so wichtig ist und wie man Hilfe finden und geben kann....

Ich hätte dich so gern gekannt- Für meine Tochter Regine, die starb, bevor sie auf die Welt kam

Schwanger! Friederike Rosenfeld ist überrascht, aber sie freut sich sehr über das unverhoffte Glück. Obwohl ihr Freund sich kurz darauf von ihr trennt, ist sie fest entschlossen, das Kind auszutragen. Doch es ist von Anfang an auffällig ruhig, und Ende des fünften Monats steht fest, dass das Herz ihres Kindes aufgehört hat zu schlagen ....

Wenn die Wiege leer bleibt- Hilfe für trauernde Eltern

Wenn die Wiege leer bleibt, weil das Kind im Mutterleib, bei der Geburt oder kurz dananch verstarb, brauen Eltern Hilfe und Trost. Dieses Buch schenkt beides ....

Ein Stern, der nicht leuchten konnte- Das Buch für Eltern, deren Kind früh starb

Die gute Hoffnung, wenn eine Frau ein Kind erwartet, endet manchmal plötzkich und unerwartet. Ein früher Tod stürzt die ganze Familie in Not und Verzweiflung. Was aber hilft in diesen leidvollen Stunden?

Unendlich ist der Schmerz.. Eltern trauern um ihr Kind

Wenn eine Schwangerschaft glücklos endet, wenn das Baby stirbt, fühlen sich Mütter und Väter verloren und hilflos.

Unendlich ist der Schmerz.. hilft Emotionen Ausdruck zu verleihen und den Verlust zu überwinden.

 

Pelle und die Geschichte mit Mia

Pelle mag seine kleine Schwester Mia. Er ist sogar stolz auf sie . Aber manchmal muss er sie einfach ärgern und kneifen. Nur ein bisschen. Nicht so, dass es wehtut. Eben gerade so, dass sie anfängt zu schreien. Doch an diesem Sonntagmorgen ist alles anders: So sehr Pelle Mia auch an der Nasel kitzelt- sie rührt sich nicht. Mia ist tot.

Einfühlsam und in kindgerechter Sprache erzählt Kari Vinje von Pelles Trauer und seinen vielen Fragen rund um den Tod.

Brüderchen bei den Sternen

In einigen Wochen soll Tobias der große Bruder werden. Er freut sich schon riesig auf sein kleines Brüderchen. Doch dann muß Mama ins Krankenhaus, weil sie so starkes Bauchweh hat. Und Papa weint. Auch Oma weint. Doch sie kann Tobias alle Fragen beantworten. Dieses Buch hilft Kindern, den Tod eines noch ungeborenen Geschwisterchens zu verstehen und zu verarbeiten. Mit schönen, kindgerechten Zeichnungen versehen.

Sternenschwester-Ein Buch für Geschwister und Eltern von tot geborenen Kindern

Einfühlsam und ganz konkret erzählt die Autorin davon, wie es ist, ein Geschwister zu haben, das tot geboren wurde. Welche Fragen die Hinterbliebenen umhertreiben. Wie sich sein Andenken bewahren lässt, ohne dass das eigene Leben aus den Fugen gerät.

Himmelskind

Lena und Bastian erwarten gemeinsam mit ihren Eltern ungeduldig das neue Baby. Doch dann muss Mama ins Krankenhaus ..

Tief im Herzen und fest an der Hand

Dieses Buch erzählt die ergreifenden Geschichten dreier Mütter, deren Erstgeborene zwischen der 29. und 41. Schwangerschaftswoche tot zur Welt kamen- als sogenannte "Sternenkinder"

Dann werde ich dich tragen

Schwangerschaft, Geburt, Baby, Kleinkind, Schulkind, Teenager.. Normalerweise sieht so die Vorstellung einer jeden Mutter aus, wenn sie ein Kind erwartet.

Was aber, wenn schon zu Beginn der Schwangerschaft klar ist, dass das Kind nicht gesund sein wird? Abtreibung - Austragen: zwischen diesen Polen müssen sich heutzutage Frauen entscheiden denen ein solches Schicksal widerfährt.

Fehl- und Totgeburt, Ein Weg aus dem Tabu

Physiologische Schwangerschaft; die gynäkologische, gesellschaftliche und religiöse Sicht der Fehl- und Totgeburt; die Sicht der betroffenen Mutter; Aufgaben und Möglichkeiten der Krankenpflege; Fallbeispiele anhand des Pflegeprozesses; Wege aus dem Tabu (1999)

Geschichte einer Totgeburt

22jährig gebar die Autorin ihr Erstgeborenes tot, Weihnachen 1985 in der ehemaligen DDR. In diesem Buch beschreibt sie den letzten Tag an dem beide sich noch nah waren- das Kind tot im Bauch der Mutter.

Ich lebe im jenseitigen Kinderreich- Gespräche mit Kinderseelen

Weine nicht, weil du meinst, du habest für immer die schönste Blume in deinem Garten verloren. In Wahrheit ist diese Blume in einen weit schöneren Garten versetzt worden, wo sie grösseren Duft verbreitet und weit lieblicher ist, als sie es auf Erden je hätte sein können.- Der Klassiker von sylvia Barbanell wird neue aufgelegt: Dieses Buch beweist anhand zahlreicher überzeugender Fälle, dass verstorbene Kinder im Jenseits weiterleben, dort zur vollen Grösse heranwachsen....

Tröstliche Begegnungen mit verstorbenen Kindern

Eltern, die den Tod eines ihrer Kinder erleben mussten, machen häufig eine sehr tröstliche Erfahrung:  Ihre verstorbenen Kinder suchen - ohne Hilfe eines Mediums- den Kantakt zu ihnen.

Aimé - Geliebt und nicht geboren

Ein Liebesbrief an ein nie geborenes Kind.

Totgeburt weiblich, ein Abschied ohne Begrüssung

Die Autorin durchbricht mit ihrem erschütternden Erfahrungsbericht die Sprachlosigkeit und das lähmende Entsetzen, die mit dem Trauma Totgeburt verbunden sind... Dieses Buch ist ein beispiel dafür, dass es möglich ist, sich dem psychischen Schmerz und der Trauer um ein Kind auszusetzen, diese zu ertragen und sie schliesslich zu einem integrierten Bestandteil des eigenen Lebens zu machen.

Begegnung mit einer kleinen Kinderseele - Reise in eine andere Dimension

Am Ende des 4. Schwangerschaftsmonats verliert Marianne Schröder ihr Baby durch eine Fehlgeburt. Der verlust des Kindes wird für sie - trotz allen Schmerzes - eines Tages zu einem grossen Gewinn. Die kleine Seele entführt sie in eine andere Dimension des Seins.

Brief an ein nie geborenes Kind

Freude, Zweifel, Ängste, Hoffnung, Furcht vor der Verantwortung für ein eigenes Kind. Eine junge Frau stellt sich dieser Herausforderung mit allem Ernst und aller Hingabe. Sie legt sich selbst gegenüber Rechenschaft ab über ihre wechselnden und wiedersprüchlichen Gefühle zu dem Kind, das sie erwartet.

Zum Sterben geboren - Eine Lebenshilfe

Ich hatte es nicht mehr für möglich gehalten, ich bin doch noch ein Mal schwanger. Einerseits ein Grund zur Freude, aber andererseits - es ist eine Risikoschwangerschaft, ein Umzug in ein anderes Bundesland steht bevor, mein Vater liegt im Sterben... Kaum zwei Tage im neuen Heim folgen viele Wochen im Krankenhaus. Eine Entbindungsstation kämpft mit mir und meiner Familie um unser Ungeborenes. Wohl kaum einer hat es für möglich gehalten, wir schaffen es bis zur 29. Schwangerschaftswoche. Dann eine schnelle Verlegung in ein Klinikum mit Frühgeborenenstation, zum Wohl unseres Kindes. Ein Fehler? Binnen weniger Stunden wird dort alles zerstört, wofür wir gekämpft haben. Tragische Stunden und Wochen folgen, unbegreiflich für uns alle. Was war geschehen, wer trägt die Schuld? Fragen über Fragen, die beantwortet sein wollen. Ein Rechtsanwalt wird eingeschaltet, die Unterlagen aus dem Klinikum angefordert und es beginnt ein zäher Kampf um Gerechtigkeit. Außerdem ein langer Weg des Trauerns. Und was ist mit meinem Vater? Werde ich ihn noch ein Mal wieder sehen? ...

Auf 277 Seiten schildere ich einen Teil meines Lebens.

Es ist meine Geschichte, meine Vergangenheit, die mir immer in Erinnerung bleiben wird, verbunden mit Trauer, Wut und Verzweiflung. Nichts ist erfunden, auch wenn vieles unglaublich klingen mag.

Mein Buch widme ich meiner kleinen Tochter, der die Chance, das Licht der Welt zu erblicken, genommen wurde, weil Ärzte und Hebammen Fehler machten.

In den Tod geboren - Ein Weg für Eltern und Helfer bei Fehlgeburt, Abbruch und Totgeburt

Das Buch beschreibt einen Weg von der Bewusstwerdung über die Trauerarbeit bis zu einer möglichen Neufindung. Dieser Weg ist ein Angebot: für sich das Heilsame daraus zu schöpfen und zu leben....

Nur ein Hauch von Leben

Eltern berichten vom Tod ihres Babys und von der Zeit ihrer Trauer.

Eisprung

Eine Geschichte über die Liebeund den Wunsch nach einem Kind

Gelassen durch die Kinderwunschzeit - Loslassen lernen und empfangen

Viele Paare sind voller Vorfreude, wenn sie sich dazu entschliessen, ein Kind zu bekommen, und starten euphorisch in die Kinderwunschzeit. Doch stellt sich heraus, dass das Schwangerwerden nicht gleich klappt , beginnt besonders für die Frauen oft eine einsame Leidenszeit .....

La Le Lu - und was nu ...Wenn Kinder vor den Eltern sterben

Dieses Buch hilft Eltern, die um ihr Kind trauern, mt dem Verlust umzugehen, der ihr Leben tief erschüttert und verändert hat. Trauer muss gelebt werden.

Tabuthema Trauerarbeit

Erzieherinnen begleiten Kinder bei Abschied, Verlust und Tod

Verwaiste Eltern

Schritt für Schritt geht Harriet S. Schiff mit den Eltern noch einmal den Weg nach-angefangen vom Tod des Kindes über die Beerdigung und hinein in die unsagbare Trauer. Sie hat selbst ihren zehnjährigen Sohn Robby verloren. Aber sie schreibt auch: "Oft wird gesagt, der Tod unseres Kindes sei das entsetzlichste Unglück, das uns treffen kann. Ich glaube, das ist wahr. Aber dieses Unglück darf nicht dein ganzes Leben ausmachen- du darfst nicht alles, was um dich herum existiert , auch noch sterben lassen...

Sternbild Hoffnung

Hinter mir flimmert der Monitor. Ich hätte ihn gern im Blickfeld gehabt. Der Schallkopf fuhr wieder und wieder über meinen eingeölten Bauch. DerArzt sagte nichts. Ich schaute zu ihm hoch, fast flehend. Sein Gesicht was bedenklich.

"Die Schwangerschaft ist nicht in Ordnung", sagte er zögernd.

Zeit zu trauern - Kinder und Erwachsene verstehen und begleiten

Das Gefühl der Trauer gehört ebenso elementar zur menschlichen Existenz wie die Freude. trauer, wird sie angenommen und richtig verarbeitet, ist ein Lebensgefühl, das sinnstiftend und segensreich sein kann ...

Auf Wiedersehen, Vogelkind!

Der zehnjährige Frederik verbringt mit seine Mutter und dem kleinen Bruder die Sommerferien auf der Nordsee- Insel Texel. Bald lernen sie in der Nachbarschaft Annemarie, Freek und deren Kinder kennen. Sie freuen sich mit ihnen auf Annemaries drittes Kind, das bald geboren werden soll. Eines Abends findet Frederik im Garten ein totes Vögelchen- ein Vorzeichen kommender Ereignisse: in jeder Nacht stirbt Annemaries kleines Mädchen gleich nach der Geburt...  Für Kinder ab 10 Jahren

Überall deine Spuren - Eltern erzählen vom Tod ihres Kindes

Erfahrunsberichte von 41 Mütter, Väter und Geschwister

Kein Laut mehr aus deiner Wiege

Eines Morgens findet Anne ihren vier Monate alten Sohn Sebastian tot in seiner Wiege. Er starb am plötzlichen Kindstod. Trotz ihrer unendlichen Trauer beginnt Anne, sich intensiv mit dem noch wenig erforschten Phänomen zu beschäftigen, und macht eine erschütternde Entdeckung ... (1997)

Feli und Matze im Land der Kinderseelen- Eine Geschichte über den Kreislauf des Lebens

Schon sehr junge Kinder wollen wissen, "wo wir herkommen" oder "wo wir hingehen, wenn unser Körper stirbt".

Mit viel Lust am fabulieren findet Isabel Schneider anrührende und lustige Antworten auf diese Fragen: Sie erählt von Feli und Matze, zwei Kinderseelen aus dem Land über dem Regenbogen....

Bist du jetzt ein Engel?

Mit Kindern und Jugendlichen über Leben und Tod reden

Um Kinder trauern - Eltern und Geschwister begegnen dem Tod

"Unser Kind ist gestorben"- eine unfassbare Situation. Sie führt bei Eltern und auch Geschwistern zu existenziellen Krisen, die nicht selten das gesamte Familiengefüge auseinanderbrechen lassen. Anja Wiese ist eine erfahrene Trauerbegleiterin und gibt hilfreiche Anregungen zum Umgang mit der Trauer, die lebens- notwendig ist.

Wenn ein Kind gestorben ist - Trauerbegleiter für verwaiste Eltern

Wenn Eltern ein Kind verlieren, bricht eine Welt zusammen. Juliet Cassuto Rothmann kennt diese Erfahrung und hat zahlreiche betroffene Eltern begleitet. Sie weiss: Was immer man fühlt - es ist in Ordnung. Wichtig ist, den eigenen Weg der Trauer zu finden, allein und gemeinsam mit  anderen. Der einfühlsame und praktische Ratgeber.

Nur ein Hauch von Leben

Eltern berichten vom Tod ihres Babys und von der Zeit ihrer Trauer

Wie ist das, wenn man tot ist? Mit Kindern über das Sterben reden

Realistisch und zugleich einfühlsam geschrieben sowie durch eindrucksvolle Fotos ergänzt ist dieses Buch eine grosse Hilfe für Erzieher und Eltern. (1979)

Januarkinder - Vom Überleben auf der Intensivstation

"Wir hatten uns doch so auf die Zwillinge gefreut. Wir wollten sie nicht schon wieder  verlieren. Mathias Tod mache Hoffnungen zunichte. Wir Eltern gingen fast zugrunde, als unser Sohn uns nach wenigen Tagen sschon wieder verliess...."

Trauern hat seine Zeit- Abschiedsrituale beim frühen Tod eines Kindes

Einfühlsam und verständnisvoll erläutert die Autorin den Trauerprozess nach dem frühen Tod eines Kindes, zeigt die heilsame Wirkung von Abschiedsritualen auf und macht deutlich, das Trauern seine Zeit braucht.

Regenbogenwetter

Marielle hat ein eigenes geheimes Radioprogramm. Da erzählt sie von ihrer Mama, die Zwillinge erwartet, der Freude über den Bruder und über die kleine Schwester, die nur zehn Tage alt wird. Für Kinder ab 7 Jahren.

Liebe Lisa - Briefe einer Mutter an ihr totes Baby

In den Briefen durchlebt Andrea Kaltenböck noch einmal das Schöne und Schwere während des kurzen Lebens ihres Babys und die Zeit nach Lisas Tod ...